Menü    
 
 
 
 
   
     
 
 
 
    Termine    
 
 
 
 
 
Sender Pro 7
Fr 18.Okt.2019 03:40
noch 11 Std, 45 Min
 
 
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
Oktober 2019
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3
45 4 5 6 7 8 9 10
November 2019
 
   
     
 
  Ein Termin demnächst  
 
 
    Im Kino    
 
 
 
 
 
Donnerstag, 12.Sep.2019
Nora Tschirner: Gut gegen Nordwind
seit 5 Wochen
 
     
 
 
 
    Zugang    
 
 
 
 
 
 

Registrieren
Passwort vergessen?
     
 
 
 
    Suche    
 
 
 
 
 
 
Erweiterte Suche
     
 
 
 
    Twitter    
 
 
 
 
   
     
 
 
 
 
 
     
 
  Gehe zu Seite  1   2   3   4   5   6   7   8   
 
 
    macguerilla    
 
 
Mitglied macguerilla
Rang FAN-GOD-MODE
FAN-GOD-MODE
aus Berlin
647 Beiträge
seit 25.04.2003
(6020 Tage)
Beitrag 8049 Verfasst am: Do 22.Sep.2005 05:59
 
 
gehe mal nach england,
dort werde echte aufnahmen gezeigt
und es wirkt zu 80%

es ist wirklich abschreckend...........

sieh es dir an und du wirst auch reihern...........

ansonsten........verbieten wir zuerst den alkohol, das autofahren,
die laute musik in den discos ( macht ja taub )

achja und widerspruch mit den herrschenden auch.......

ja.....so macht dann das leben spaß,

grins
 
 
 
Krankenhäuser, Gefängnisse und Nutten: das sind die Universitäten des Lebens.
An denen habe ich mehrere akademische Grade erworben.
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden Website Website besuchen YIM hacker_macguerilla MSNM macguerilla@hotmail.de  
 
 
    K-OZ    
 
 
Mitglied K-OZ
Rang FANatic
FANatic
aus Benztown
496 Beiträge
seit 23.04.2003
(6022 Tage)
Beitrag 8054 Verfasst am: Fr 23.Sep.2005 13:38
 
 
nee mich hat sowas noch nie abgeschreckt. hab einen film über raucherbein und -lungen entnahme in der schule gesehen. vor ein paar jahren hab ich sogar ne echte raucherlunge gesehen... ja ja wenn der stationschef meint er muss das ganze pflegepersonal vom rauchen abhalten. 10 minuten später standen wir alle unten und haben auf den schock erstmal eine geraucht. erhöhter kaffeegenuss schwämmt das gesicht auf, trunkenheit am steuer kann auch eklig enden, tattoos und piercings können sich entzünden ja selbst das grillen kann einen zum krüppel machen. wir gehen tag für tag so viele mögliche risiken ein....die meisten sogar bewusst. ich denke das so schockbilder nur im ersten moment schocken...dann gewöhnt man sich dran. ich bin aber gegen diese bilder da sowas auch kleine kinder sehen könnten und das muss echt net sein.
 
 
 
Nora Tschirner: eingefügtes Bild
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    ck12van    
 
 
Mitglied ck12van
Rang Fan
Fan
35 Beiträge
seit 27.07.2005
(5196 Tage)
Beitrag 8055 Verfasst am: Fr 23.Sep.2005 14:23
 
 
das mit dem kaffeegenuss hab ich ja noch nie gehört...
das mit dem grillen ist ein scheiß vergleich...
aber ich gebe dir recht mit den tattoos und piercings...
mit dem autofahren aber nicht...na klar ist auto fahren gefährlich und total ungesund, aber leider ist das nun mal unablässlich. ohne autos geht für einzelne personen gesehen gar nichts. für einzelne personen ist das rauchen aber total überflüssig (außer für die deutsche wirtschaft) naja...
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Flitzpiepe3000    
 
 
Mitglied Flitzpiepe3000
Rang MegaFan
MegaFan
aus Berlin
131 Beiträge
seit 05.05.2006
(4914 Tage)
Beitrag 8892 Verfasst am: Do 11.Mai.2006 18:49
 
 
Also wenn ick weder trinken noch roochen dürfte, wür´ick glatt szum Meuchelmörder werden. Gloob ick zumindest! Außerdem rooch ick nur, um von den scheiß Nikotinpflastern runter zu kommen. Und dit mit dem trinken: Ick bin keen Alkoholiker! Ick trinke bloß viel.
Zur Verdrängung von Problemen (speziell: Liebeskummer) ist Alkohol leider nur von begrenztem Nutzen. Sich drei Wochen lang die Kante geben um Abstand zu gewinnen geht voll in Ordnung!
Aber leider sind alle Dinge, die Spaß machen nicht zum Dauergebrauch geeignet. Danke, Mutter Natur!!!

Was ich nicht verstehen kann sind die Leute, die nicht mit sowas aufhören können. Ich selbst neige auch zur Maßlosigkeit, zwar nicht mehr so wie früher aber für einen halbjährlichen Exzess reichts noch. Aber nach jeder langfristigen Studie meinerseits, die sich oft mit dem Thema befaßten: Wie und warum wirkt das Zeug und was passiert, wenn ich noch mehr davon nehme? Aber irgendwann kam immer der Punkt wo ich mir selber sagte: Junge! Wenn Du dit jetzt noch weitermachst, jehste kaputt! Willste dit? Nee! Na also!
Das hat sehr geholfen. Das man sich in der Zeit danach erstmal ne Weile ganz, ganz, ganz beschissen fühlt (je nach Art des Lasters), sollte einem der jesunde Menschenverstand bereits zugeflüstert haben, wird aber oft übersehen. Dadurch ist man dann auch schneller versucht, die Agonie, Schmerzen, parnoide Wahnvorstellungen oder Schlimmeres mit der einzigen Sache zu bekämpfen, die scheinbar WIRKLICH hilft: Stoff!
Das eigentlich Schlimmste sind aber die Psychosen, zu denen man nach Dauergebrauch von egal was, neigt. Paranoide Psychosen sind dabei mit Abstand die "beliebtesten". Das kann man dann eigentlich nur noch ärztlich korrigieren. Aber man scheut sich ja dann gerne und sagt: "Ick? Inna Klapse??? Wohl kaum - bin doch nich verrückt!". Weil man seine eigenen Unzulänglichkeiten nur ungern einsieht. Andererseits gibt es dann wieder die Leute, die sich wegen jeder Kleinigkeit gleich über mehrere Monat selbst einweisen. "Das ganze Hasch! Ey weißte, ick rooche bestimmt so 3 Joints am Tach. Komm ick echt ni klar mit, wa?"
Kinnas! Mal eine Sportzigarette ab und an ist durchaus in Ordnung und manchmal sogar angebracht. Aber man muß sich ja nicht gleich so gehen lassen!

Fazit:
Eltern: kuschelt mehr mit Euren Kindern - habt sie lieb und alles!

Menschen: Kümmert Euch um Eure Artgenossen - redet, hört zu, liebt, streitet konstruktiv, seid ehrlich und schaut nicht so viel fern!

Fernsehsender: Sendet nicht so viel Dreck - Ihr wißt doch, wie leicht jeder zu beeinflussen ist!

Radiostationen: Gebt es auf - niemand der nicht autodestruktiv ist hört sich die nervige Werbung an, wenn der Moderator schon so abnervt (oder umgekehrt)!

Pharmaindustrie: Erfindet nicht dauernd solche Sachen - das führt nur zu Verwicklungen!

Alkoholindustrie: Denkt um - macht das Bier nicht so lecker, denn Nicht-Alkis sind die Edelspirituosenkäufer von morgen!

Tabakindustrie: Reisst Euch zusammen - macht, das die Kippen nicht immer so lecker nach Tod und Verderben schmecken!

Regierung: Regiert - das ist ja nicht zum aushalten!

Wähler: Wählt, macht mit - bloß weil Ihr die gewählt habt, machen sie noch lange nicht alles alleine

Imperialisten: Zügelt Euch - lasst unsere Wälder, Flüsse, Seen und Gebirge in Ruhe, denn die folgenden Generationen wollen auch was zum abholzen und verseuchen haben!

Modeindustrie: Nehmt den Mädchen nicht das ganze Essen weg - erfindet Idealbilder die besser machbar sind und aussehen.

Filmindustrie: Werde gut - keine dritten Teile mehr von irgendwas, keine Filme in denen immer alles explodiert (ich schaue in Ihre Richtung, Herr Bruckheimer), keine Filme mehr mit Fabelwesen, Ringen und Zauberschwertern, mehr Filme mit Nora und Christian und KEINE, ich wiederhole: KEINE Filme mehr mit Tom Cruise, dem alten Scientologen.

Verlagswesen: Mehr gute Bücher bitte - sagt den Leuten, daß es noch mehr Büchergibt als die, in denen ein kleiner Junge zaubern lernt.

Gott: Hör mal öfter zu - es geht nicht, daß Du lieber iPod hörst, statt Dich um Deine Schäfchen zu kümmern. Reicht ja schon, wenn Du alle Panzer, Stealth-Bomber und Criuse-Missiles wegmachst.

So! Mit diesen Tipps an die Lenker unserer Gesellschaft sollte es endlich funktionieren auf dieser Welt. Falls nicht, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil!

Hugh, ich habe gesprochen!
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    devils_haircut    
 
 
Mitglied devils_haircut
Rang Neuling
Neuling
aus da wo ich nie wohnen wollte
7 Beiträge
seit 19.05.2006
(4899 Tage)
Beitrag 8937 Verfasst am: Sa 20.Mai.2006 14:21
 
 
nichtraucher sind eh die besseren menschen... viel sport treiben... sich gut ernähren... einfach mal ein stück gut zu sich selber sein.... oah wird mir schlecht!!!

allein schon wenn ich höre:"meine besten freunde sind nichtraucher" und "frauen mit zigarette mutieren zu unattraktiven monstern"

ich bin gelegenheitsraucher, stör mich auch nicht an rauchern oder eben auch militanten nichtrauchern (die sind witzig)! das einzige was mich stört is wenn man in nem raum mega dichtgequalmt wird!

übrigens, sind wirklich alle nichtraucher militant? eure meinung!
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Apache    
 
 
Mitglied Apache
Rang Team Nora
Team Nora
1752 Beiträge
seit 22.04.2003
(6022 Tage)
Beitrag 8941 Verfasst am: Sa 20.Mai.2006 14:44
 
 
ich hab mir sagen lassen: leute, die vorher mal geracht haben aber damit aufgehört haben, sind die schlimmsten. wenn jmd in 100m entfernung raucht, sind die hypersensibel und unausstehlich.

ein notorischer raucher stört mich schon. klasse find ichs auch nicht, dass der rauch (egal welche windrichtung) immer zu mir zieht. aber ich muss nich gleich würgen, nur weil etwas qualm in der nähe ist. bin selber nichtraucher, hab trotzdem schon welche geracht. das sind evt 3 pro jahr... angesichts von großstadt und verkehr macht es eigentlich kaum einen unterschied, ob man raucht oder nicht. "feinstaub" hats schon seit der industrialisierung gegeben, und ein nach 80 jahren gestorbener berliner wird eine erstaunlich dunkle lunge haben - auch wenn er nie geraucht hat.

eigentlich alles halb so schlimm, aber schön ist es schon, wenn ich mir an vielen orten aussuchen kann, ob ich mich in einen entsprechenden bereich setzen kann. erst letztens bin ich (eher unfreiwillig) in nem raucherabteil zug gefahren - das war schon unangenehm.

unverständlich hingegen finde ich, warum es heute immernoch nicht striktes (und arg geahndetes) rauchverbot in bahn- oder sonstigen wichtigen technikbereichen gibt. wenn in einem u-bahn-schacht durch ne zigarette ein brand ausbricht, dann breitet sich der und dessen rauch sich nunma in windeseile aus, weil die bahnen die luftströme durch die tunnel schieben. das ist gefährlich, und hier sollte jeder seine sicherheit VOR sein vergnügen stellen.

aber das thema verbote und deren zur-verantwortung-ziehen bei vergehen is was andres Freu da gehts mir generell viel zu friedlich zu
 
 
 
ΠΩΓΔ
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    devils_haircut    
 
 
Mitglied devils_haircut
Rang Neuling
Neuling
aus da wo ich nie wohnen wollte
7 Beiträge
seit 19.05.2006
(4899 Tage)
Beitrag 8945 Verfasst am: Sa 20.Mai.2006 15:18
 
 
brand in einem u-bahnschacht durch ne zigarette? Schockiert

naja, aus dem leben gegriffen ist dies beispiel nicht unbedingt....
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    LyR    
 
 
Mitglied LyR
Rang Fan
Fan
26 Beiträge
seit 15.10.2005
(5115 Tage)
Beitrag 8947 Verfasst am: Sa 20.Mai.2006 16:56
 
 
devils_haircut schrieb:
nichtraucher sind eh die besseren menschen... viel sport treiben... sich gut ernähren... einfach mal ein stück gut zu sich selber sein.... oah wird mir schlecht!!!

allein schon wenn ich höre:"meine besten freunde sind nichtraucher" und "frauen mit zigarette mutieren zu unattraktiven monstern"

ich bin gelegenheitsraucher, stör mich auch nicht an rauchern oder eben auch militanten nichtrauchern (die sind witzig)! das einzige was mich stört is wenn man in nem raum mega dichtgequalmt wird!

übrigens, sind wirklich alle nichtraucher militant? eure meinung!


Ohje ...

Also erstmal finde ich Vorurteile sch***** wie jeder vernünftige Mensch auch. Aber leider sind die oben erwähnten Sachen fast keine. Ich selber hab lediglich ein paar mal probiert, hat mir nix gegeben. In der Tat Lebe ich auch gesund, mache Kraftsport/Fitness, ernähre mich ordentlich (sonst würde das alles ja auch nichts bringen..), aber ist das jetzt schlimm ?!

Und das Menschen die Rauchen unattraktive Monster sind ... nunja, ich finde was einen Menschen attraktiv macht ist das komplette Erscheinungsbild ... und was ist eigentlich hässlich ?

Ein Mensch kann vom aussehen noch so unästhetisch sein, wenn man seine/ihre Art & Weise attraktiv findet kann noch so ein Monster kommen (ausnahmen!). Die gesamte Persönlichkeit löst die Faszination aus. Und die "meisten" Raucher sind nicht unbedingt Charakterstarke Persönlichkeiten.

Ist auch so eine Sache mit dem Selbstbewusstsein, also ich mein das man bei Rauchern ganz gut die Charakterzüge erkennt. Warum fängt man mit dem Rauchen an, aus Neugierde, gut. Aber warum Raucht mein weiter ? Gruppenzwang ? ... etc. Glaubt mir, ich könnte jetzt einen ganzen Roman über die Thematik schreiben...

Besonders du gibst mit diesem Gelegenheits Raucher Schema eben den Eindruck als ob du unentschlossen und leicht beeinflussbar bist. (süchtig ist was anderes) Das sind nicht unbedingt Eigenschaften die für einen Selbstbewussten Menschen sprechen & ausmachen. Entweder man Raucht oder lässt es eben sein, schadet schließlich nicht nur der jeweiligen Person. Aber jedem das seine. Jeder Mensch kann es zum Glück für sich selber entscheiden... Leben und leben lassen. Und solche Typen und Weiber in meinem Umkreis sind dann meist auch noch anderweitig verblendet, Medien verseuchte Opfer & schicki mick Tussis. Und ich will mit denen nicht unbedingt viel zu tun haben und bespreche auch mit denen nur das nötigste. Bin ich jetzt aber deswegen militant ?!

Hab hier was gefunden, was manchen vielleicht anders stimmt.

Zitat:
Broschüre des LKA Niedersachsen

Wie kommt es zu Nikotinsucht?

1. In der Vorbereitungsphase werden Einstellungen und Haltungen zum Rauchen entwickelt. Richtungsweisend sind hier Vorbildfunktionen der Eltern oder sonst. Erwachsener. Hinzu kommt die Beeinflussung der Werbestrategien.

2. Das Rauchen der ersten Zigarette (Probierphase) ergibt sich aus dem Einfluss bzw. dem Gruppenzwang der Gleichaltrigen. Da Tabak legal und überall erhältlich ist, ist das Bewusstsein für eine gesundheitsgefährung gering bzw. überhaupt nicht vorhanden.

3. In der Experimentierphase wiederholt sich das Rauchen je nach Gelegenheit. Es muss nicht unbedingt schmecken, aber oft ist einfach der Gruppenzwang groß (cool und erwachsen sein, Neugier pp.). Langsam fängt der Körper an, sich an Nikotin zu gewöhnen.

4. Fließend geht es dann über in ein regelmäßiges Rauchverhalten und somit auch in die Nikotinabhängigkeit. Der Körper bestimmt jetzt, wie viel geraucht wird. Im Durchschnitt braucht der Raucher ca. alle 40 - 0 Minuten Nikotin für sein Wohlbefinden.
Ab diesem Moment versucht der Raucher für den Rest seines Lebens wieder mit dem Rauchen aufzuhören.
Die meisten schaffen es nicht.


So erholt sich der Körper nach der letzten Zigarette:

Bereits 20 Minuten nach der berühmten letzten Zigarette laufen im Körper eine Reihe organischer Veränderungen an, die sich über Jahre fortsetzen. Nach Angaben der Amerikanischen Krebs-Gesellschaft wird die positive Entwicklung jedoch schon durch eine einzige Zigarette pro Tag wieder aufgehoben.

Nach 20 Minuten:
- Der Blutdruck sinkt auf normale Höhe
- Der Puls sinkt auf normale Höhe
- Die Körpertemperatur von Händen und Füßen steigt auf normale Höhe

Nach 8 Stunden:
- Der Kohlenmonoxidspiegel im Blut sinkt auf normale Höhe
- Der Sauerstoffspiegel im Blut steigt auf normale Höhe

Nach 24 Stunden:
- Rückgang des Herzinfarktrisikos

Nach 48 Stunden:
- Die Nervenenden beginnen mit der Regeneration
- Die Geruchs- und Geschmacksrezeptoren arbeiten verstärkt

Nach 2 Wochen - 3 Monaten:

- Der Blutkreislauf stabilisiert sich
- Das Gehen wird leichter
- Die Lungenfunktion verbessert sich um ca. 30%

Nach 1 - 9 Monaten:
- Rückgang der Hustenanfälle, Verstopfungen der Nasennebenhöhlen, Angespanntheit und Kurzatmigkeit
- Die Reinigungsfunktion der Lunge wird wieder aufgebaut
- Schleimabbau in der Lunge, Verringerung der Infektionsgefahr
- Die gesamten körperlichen Energien erhöhen sich

Nach 1 Jahr:
- Das zusätzliche Risiko für eine Herzinfarktschwäche fällt auf die Hälfte des Risiko eines Rauchers

Nach 5 Jahren:
- Lungenkrebsrisiko, Mundkrebs-, Lungen- und Speiseröhrenkrebsrisiko verringern sich um die Hälfte
- Herzinfarktrisiko wie das eines Nichtrauchers

Nach 10 Jahren:
- Lungenkrebsrisiko wie das eines Nichtrauchers

Nach 15 Jahren:
- Risiko der Erkrankung von Herzkranzgefäßen wie das eines Nichtrauchers
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Tomcat    
 
 
Mitglied Tomcat
Rang Team Nora
Team Nora
aus Winterthur (CH)
769 Beiträge
seit 17.12.2004
(5417 Tage)
Beitrag 8965 Verfasst am: Mo 22.Mai.2006 11:55
 
 
Apache schrieb:
aber ich muss nich gleich würgen, nur weil etwas qualm in der nähe ist.

hehe, ich huste manchmal extra laut raus Zwinker

Apache schrieb:
unverständlich hingegen finde ich, warum es heute immernoch nicht striktes (und arg geahndetes) rauchverbot in bahn- oder sonstigen wichtigen technikbereichen gibt. wenn in einem u-bahn-schacht durch ne zigarette ein brand ausbricht, dann breitet sich der und dessen rauch sich nunma in windeseile aus, weil die bahnen die luftströme durch die tunnel schieben. das ist gefährlich, und hier sollte jeder seine sicherheit VOR sein vergnügen stellen.


Ist bei uns bereits so. In allen öffentlichen Verkehrsmittel ist das Rauchen verboten und in unterirdischen Teilen von den Bahnhöfen auch.

Apache schrieb:
aber das thema verbote und deren zur-verantwortung-ziehen bei vergehen is was andres Freu da gehts mir generell viel zu friedlich zu

Jetzt liegen einfach die Zigarettenstummel aufm Boden rum, weil in den Zügen die Aschenbecher abmontiert wurden. Es wird also einfach trotzdem noch weiter geraucht. Das kontrolliert halt auch keiner. Die Kontrollieren nur ab und zu mal ob du nicht schwarz fährst...
 
 
 
Ist zwar geil, find ich aber nich gut!
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    devils_haircut    
 
 
Mitglied devils_haircut
Rang Neuling
Neuling
aus da wo ich nie wohnen wollte
7 Beiträge
seit 19.05.2006
(4899 Tage)
Beitrag 8967 Verfasst am: Mo 22.Mai.2006 12:35
 
 
Zitat:
Besonders du gibst mit diesem Gelegenheits Raucher Schema eben den Eindruck als ob du unentschlossen und leicht beeinflussbar bist. (süchtig ist was anderes) Das sind nicht unbedingt Eigenschaften die für einen Selbstbewussten Menschen sprechen & ausmachen. Entweder man Raucht oder lässt es eben sein, schadet schließlich nicht nur der jeweiligen Person. Aber jedem das seine. Jeder Mensch kann es zum Glück für sich selber entscheiden... Leben und leben lassen. Und solche Typen und Weiber in meinem Umkreis sind dann meist auch noch anderweitig verblendet, Medien verseuchte Opfer & schicki mick Tussis. Und ich will mit denen nicht unbedingt viel zu tun haben und bespreche auch mit denen nur das nötigste. Bin ich jetzt aber deswegen militant ?!


@lyr:

das orakel hat gesprochen! fällt mir nicht mehr viel zu ein! unentschlossen, leicht beeinflussbar und charakterschwach! weil man gelegenheitsraucher ist.. sich selber aber im ersten satz über vorurteile aufregen! du unterstellst damit ja, dass man bei jeder zigarette vor der wahl steht:"bin ich jetzt raucher oder nicht"! das ist jedoch völliger blödsinn! wenn ich am wochenende oder so eine rauche dann ist es nicht um des rauchen willens, sondern es geht dabei vielmehr um den genuss! wenn ich am mit freunden samstag fußball gucke und dabei n bier trinke macht mich das deiner meinung dann ja zum alkoholiker... das rauchen nicht gesund ist brauchst du mir nicht sagen und überzeugungsarbeit brauchst du mit deinen unterstellungen auch nicht leisten...

rauchen hat nichts gutes, aber nichtrauchern mehr selbstbewußtsein und charakterstärke zuzuschreiben.. so weit würde ich nicht gehen! dann das tolle beispiel mit rauchern und medienverseuchtheit... du lebst offensichtlich fernab jeglicher realität! rauchen zieht sich durch ausnahmslos alle gesellschaftsschichten! vom obdachlosen bis zum millionär, vom rebellen hin zum angepasstesten menschen....

das du mit rauchern nichts zu tun haben willst und nur das nötigste mit denen redest macht dich zwar nicht militant, aber in meinen augen ein wenig intolerant!

sieht man aber häufig, menschen die sich für unglaublich tolerant halten sind meist das gegenteil!
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Flitzpiepe3000    
 
 
Mitglied Flitzpiepe3000
Rang MegaFan
MegaFan
aus Berlin
131 Beiträge
seit 05.05.2006
(4914 Tage)
Beitrag 8974 Verfasst am: Mo 22.Mai.2006 17:28
 
 
Also wirklich komisch, wie sich die Leute, die mit irgendetwas aufhören (Rauchen, Trinken, Fleischessen, Sex haben, Fernsehgucken etc.) immer gleich in Faschisten verwandeln. Da mache ich doch lieber weiter, in der beruhigenden Gewissheit andersdenkende nicht zu verurteilen (obwohl man auch ein Faszist sein kann, ohne je geraucht zu haben - wie mir zu Ohren kam).
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    LyR    
 
 
Mitglied LyR
Rang Fan
Fan
26 Beiträge
seit 15.10.2005
(5115 Tage)
Beitrag 8982 Verfasst am: Mo 22.Mai.2006 19:02
 
 
@devil, ich hab mit keinem Wort behauptet das jeder Mensch so ticken muss wie bei meinem Umkreis. Es war nur ein Beispiel. Ich habe auch keine Abneigung gegenüber Menschen die Rauchen (dann müsste ich ja Familien Mitglieder ignorieren) oder andere Drogen nehmen. Sollen sie halt ihr Ding machen, fertig. Nur du hast meinen Text auch so ziemlich falsch interpretiert, solltest in Zukunft auf die Wörter "meist" "meinem" achten, manche hab ich sogar versucht abzuheben.

Ich will mich darüber nicht weiter streiten, wenn es überhaupt einer war, man dreht sich ja eh nur im Kreis. Ich könnte jetzt auch einen Auszug aus einen anderen Forum postet wo ein 21 jähriger nur noch eine Lebenserwartung von 9 -11 Jahren hat weil das Rauchen seinen Nieren und andere Organe zersetzt hat. Wie es im Leid tut das er so fahrlässig mit seinen Leben gespielt hat. Aber das ist nur eines von vielen Schicksalen (welches man nicht nur sich selber antut). Aber gut, für mich ist das Thema durch und die meisten Raucher wissen auch das sie einen Fehler begehen.
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    kevin182    
 
 
Mitglied kevin182
Rang Fan
Fan
aus Frankfurt
11 Beiträge
seit 09.01.2008
(4300 Tage)
Beitrag 17657 Verfasst am: Fr 11.Jan.2008 00:12
 
 
mir ist das ehrlich egal jeder soll tun was er für richtig hält und bin da relativ tolerant solange mir ein raucher nicht gerade den rauch ins gesicht pustet. also habe ich nichts dagegen
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    DasLischen    
 
 
Mitglied DasLischen
Rang SuperFan
SuperFan
aus Hannover
58 Beiträge
seit 09.06.2009
(3782 Tage)
Beitrag 19480 Verfasst am: So 27.Dez.2009 21:04
 
 

ich finde es generell nich schlimm zu rauchen solange man es nich drinnen macht,

deshalb finde ich das verbot eig ganz gut in restaurantes etc. nich mehr rauchen zu dürfen.

schlimm finde ich es erst, wenn der husten dazu kommt Smile

da sollte man sich vll doch mal gedanken über seine gesundheit machen und überlegen mit dem rauchen aufzuhören bzw.

weniger zur rauchen Smile

ich bin nichtraucher hab noch nie geraucht, nicht einmal an einer gezogen, und werde es auch bleiben Smile

meine eltern allerdings sind raucher nur meine mutter hat es geschafft aufzuhören, seitdem is sie noch abneigender gegenüber

dem rauchen geworden als ich xD Mein vater kann sich jedoch leider nich von abbringen lassen dabei setzt im moment der

gräßliche husten ein ^^ und er will einfach nich zugeben dass der vom rauchen kommt -.-

dafür wurde bei uns zuhause nie drinnen geraucht und das wird auch weiterhin so bleiben Smile

 

 

 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden ICQ 400441068  
 
 
    sarahkay    
 
 
Mitglied sarahkay
Rang Fan
Fan
aus berlin/pankow
13 Beiträge
seit 14.07.2011
(3018 Tage)
Beitrag 20152 Verfasst am: Sa 16.Jul.2011 13:15
 
Ich finde Mädchen, die rauchen blöd, ...
 
weil sie so runzelige Zähne davon bekommen.
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Manuela    
 
 
Mitglied Manuela
Rang Neuling
Neuling
9 Beiträge
seit 03.12.2013
(2145 Tage)
Beitrag 20617 Verfasst am: Mo 9.Dez.2013 14:39
 
 
Am liebsten so wenig Rauch wie möglich im öffentlichen Raum, dann bin ich zufrieden.
 
 
 
"Bis zur Sahara, da sind es gerade mal 72,5 cm."
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    snowbird    
 
 
Mitglied snowbird
Rang Neuling
Neuling
8 Beiträge
seit 21.01.2014
(2095 Tage)
Beitrag 20638 Verfasst am: Mi 22.Jan.2014 09:27
 
 
Also ich finde es auch blöd, wenn es in Kneipen ganz furchtbar verraucht ist. Allerdings finde ich es auch unschön, wenn Raucher immer draußen stehen und gar nicht an der allgemeinen Konversation teilhaben. Oder einen alleine drinnen sitzen lassen.
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    birdie    
 
 
Mitglied birdie
Rang Fan
Fan
10 Beiträge
seit 04.04.2014
(2023 Tage)
Beitrag 20705 Verfasst am: Di 10.Jun.2014 16:36
 
 
Ich finde es auch total blöd, dass wegen dem Nichtrauchergesetz ständig Gespräche unterbrochen werden. Mein Freundeskreis ist halb/halb und es kommt oft vor, dass die Raucher mitten im Gespräch aufstehen und rauchen wollen. Und dann kommen sie ewig nicht wieder, weil sie lieber gleich 2 nacheinander rauchen, wenn die Gelegenheit schon mal da ist. Im Endeffekt treffen wir uns jetzt meistens in Kneipen mit Raucherbereich und sitzen dann alle zusammen in dem Bereich.
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Hanna    
 
 
Mitglied Hanna
Rang Neuling
Neuling
9 Beiträge
seit 14.07.2014
(1921 Tage)
Beitrag 20717 Verfasst am: Mi 23.Jul.2014 12:09
 
 

Also mich stört das Rauchen schon gelegentlich. Richtig schlimm finde ich es beim Essen. Man darf ja draußen rauchen. Und wenn ich gerade am Essen bin und nebenan am Tisch wird die ganze Zeit gequalmt. Das finde ich echt nicht schön bzw. schmackhaft.

Aber das tun ja zum Glück nicht alle. In meinem Freundeskreis rauchen viele wenn nicht sogar fast alle. Ein Wunder, dass ich als Teenie nicht auch angefangen habe.

Also ich habe nichts persönlich gegen Raucher nur gegen den Gestank und das Besonders beim Essen.

 
 
 
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    KleineMaja    
 
 
Mitglied KleineMaja
Rang Fan
Fan
10 Beiträge
seit 05.01.2015
(1747 Tage)
Beitrag 20884 Verfasst am: Di 6.Jan.2015 10:12
 
 
Hanna schrieb:

Also mich stört das Rauchen schon gelegentlich. Richtig schlimm finde ich es beim Essen. Man darf ja draußen rauchen. Und wenn ich gerade am Essen bin und nebenan am Tisch wird die ganze Zeit gequalmt. Das finde ich echt nicht schön bzw. schmackhaft.

 

Wo ist so was noch erlaubt? Smile

 
 
 
“Engel weinen, Engel leiden, Engel kotzen!”
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Kontrolle    
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
 
 
Du darfst nur lesen.  
 
     
 
  Gehe zu Seite  1   2   3   4   5   6   7   8   
 
816 Besucher heute (und 41 Bots) • 751 Besucher gestern (und 115 Bots) • 995 Besucher vorgestern (und 444 Bots)
© Apache (seit 2006) • © 2004-2007 CBACK.de (CrackerTracker seit 2006-05-01, bereits 63136 abgewehrt) • © phpBB SEO (seit 2008-08-14)
© 2003-2007 Moxiecode Systems AB (TinyMCE seit 2006-12-05) • © 2001-2008 phpBB Group (Forum seit 2003-04-22)