Menü    
 
 
 
 
   
     
 
 
 
    Termine    
 
 
 
 
 
Für die nächsten 4 Wochen stehen keine Termine an.
 
   
     
 
 
 
    Im Kino    
 
 
 
 
 
Donnerstag, 12.Sep.2019
Nora Tschirner: Gut gegen Nordwind
bereits vorbei
 
     
 
 
 
    Zugang    
 
 
 
 
 
 

Registrieren
Passwort vergessen?
     
 
 
 
    Suche    
 
 
 
 
 
 
Erweiterte Suche
     
 
 
 
    Twitter    
 
 
 
 
   
     
 
 
 
 
 
     
 
  Gehe zu Seite  1   2   3   4   5   6   7   8   
 
 
    bruce    
 
 
Mitglied bruce
Rang MegaFan
MegaFan
113 Beiträge
seit 02.09.2003
(6354 Tage)
Beitrag 3950 Verfasst am: Sa 31.Jan.2004 00:50
 
 
@ charly
Hä? versteh den sinn echt nicht, sorry.

wenn sich was nicht negativ auf den Körper auswirkt, dann ist es doch nicht schlecht, egal ob Sucht oder nicht. Jeden Tag eine Vitamin C Tablette kann auch Sucht werden, ist aber nicht ungesund. Queen mum hat jeden Tag einen Scotch getrunken und ist so circa 180 Jahre alt geworden.

Naja, mir auch egal. Von mir aus kann jeder soviel trinken und rauchen wie er will.

In der Diskussion ging es darum, ob rauchen gut ist oder nicht. Ich finde nach wie vor, man sollte versuchen, das Rauchen gesellschaftlich zurückzudrängen, denn

-man schadet sich selbst (was enorme Folgekosten, trotz der Einnahmen, für die Gesellschaft hat)

-man schadet andere (Passivrauchen)
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    RRR    
 
 
Mitglied RRR
Rang FAN-GOD-MODE
FAN-GOD-MODE
aus TÜ
936 Beiträge
seit 23.04.2003
(6485 Tage)
Beitrag 3951 Verfasst am: Sa 31.Jan.2004 09:35
 
 
Also dann will ich mich hier doch auch nochmal zu Wort melden...

@Bruce und K-OZ: Dass Alkohol in (geringen) Maßen gesund ist, ist in verschiedenen Studien heruasgekommen. Das ist wohl das, auf was sich Bruce bezieht. ABER: Es macht einen großen Unterschied, ob ma ein Glas Wein oder Bier trinkt. Erstens vom Alkohol-Gehalt her, und zweitens auch von der Zusammensetzung der Getränke.
Es macht sogar einen Unterschied, ob Weiß- oder Rotwein.
Die 3 Liter pro Person und Monat find ich auch etwas zu nieder angesetzt (abgesehen davon, dass du, K-OZ auch nicht zwischen Bier und Wein unterscheidest). Denn, wenn die Untersuchung stimmt, nach der man ein Gläschen Wein am Tag trinken darf, dann macht das 30*1/4l, das sind aber 7,5l, andererseis, wenn man von einem Achtelliter ausgeht (trinkt man das denn überhaupt noch?), dann wären es 3,75l... Das passt ja schon fast.

@Bruce: Jeden Tag eine Vitamin C-Tablette ist aber auch nicht unbedingt der Gesundheit zuträglich. Denn was bringt es deinem Körper, wenn er einmal am Tag mit Vitamin C überschüttet wird, es aber nicht aufnehmen kann, da die Zusatzstoffe, die dazu nötig sind, fehlen? Die Nahrungsaufnahme (insbesondere die Aufnahme und Funktionsweise von Vitaminen) ist so kompliziert, und hängt von so vielen Dingen ab, dass es soweit ich weiß noch nicht gelungen ist, das vollständig zu simulieren, was aber für die Grundversorgung des Körpers mithilfe von Tabletten Grundvoraussetzung ist. Zum beispiel braucht der Körper zur Verarbeitung von beta-Carotin (das Zeugs in der Karotte, Möhre, gelben Rübe...) Fette (ob gesättigt oder ungesättigt weiß ich jetzt nicht), und die sind in einer Vitamintablette sicher nicht genügendda. Also schluckst du jeden Tag brav die Tablette, und wunderst dich, dass deine Sehkraft nicht besser wird, dabei sch**** du das Meiste wieder aus.
Deshalb mein Rat: Esst lieber Obst oder gemüse, um euren Vitaminhaushalt aufrecht zu halten.

Übrigens, zum Thema Statistiken gibts ein geflügeltes Wort, auf wen da zurückgeht weiß ich nicht, passt aber:

Tau keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast!
 
 
 
Jetzt isses amtlich: Nora, du hast keinen Lieblingsphysikstudenten mehr!!!

Was ist mit Diplom-Physikern? Freu
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden ICQ 207879318  
 
 
    bruce    
 
 
Mitglied bruce
Rang MegaFan
MegaFan
113 Beiträge
seit 02.09.2003
(6354 Tage)
Beitrag 3953 Verfasst am: Sa 31.Jan.2004 10:38
 
 
@ RRR

Das mit den Tabletten ist richtig, sollte auch nur ein Beispiel sein. Meines Wissens schaden solche Tabletten aber nur dem Geldbeutel (so sie nicht in exorbitantem Maße eingenommen werden).
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    K-OZ    
 
 
Mitglied K-OZ
Rang FANatic
FANatic
aus Benztown
496 Beiträge
seit 23.04.2003
(6486 Tage)
Beitrag 3955 Verfasst am: Sa 31.Jan.2004 12:26
 
 
ja burce ich kenn mich mit alkoholikern aus weil mich das thema interessiert hat. apache hat fast die gleichen zahlen wie du gebracht und ich habe mich dazu schonmal geäußert (naja du scheinst eh net viel aufzupassen weil du immer wieder die gleichen argumente bringst ohne auf die gegen argumente einzugehen). zu mel und dir kann ich nur sagen alkoholiker rennen net auf der straße rum und man sieht es ihnen an. oh man, es gibt immer n paar ausnahmen die jeden tag dies und das tun und ihnen passiert nichts. ich hoffe nur das leute wie du bald mal ihre vorurteile gegenüber alkoholikern über board werfen. naja hast wahrscheinlich angst vor dem thema. übrigens vitamin c tabletten sind sehr gesund. krank machen dich nur tabletten mit fettlöslichen vitaminen da der körper diese speichert und es zu einer hypovitaminose kommen kann.

@ RRR: das is ne medizinische regel mit dem alkohol. is so niedrig wegen dem alkoholgehalt von bier und wein. wenn man es genau berechnen würde müsste man noch den stress, die körperlicheverfassung, andere rauschmittel und so weiter hinzu ziehen. mit solchen dingen wie wein diät, ein gläschen das und das am tag, klosterfrau melissengeist und so weiter ziehen wir uns nur mehr alkoholiker ran.
 
 
 
Nora Tschirner: eingefügtes Bild
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    bruce    
 
 
Mitglied bruce
Rang MegaFan
MegaFan
113 Beiträge
seit 02.09.2003
(6354 Tage)
Beitrag 3956 Verfasst am: Sa 31.Jan.2004 12:51
 
 
@ K-OZ
Scheisse, ich glaub des isses. ich hab angst davor. Wie hast du denn das rausbekommen???? Ganz schön scharfsinnich, echt Idee
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Lolle    
 
 
Mitglied Lolle
Rang FANatic
FANatic
279 Beiträge
seit 04.12.2003
(6260 Tage)
Beitrag 3958 Verfasst am: Sa 31.Jan.2004 15:01
 
 
Charly schrieb:
wenn jemand jeden tag ein bier trinkt ist er ein alkoholiker, weil er es trinkt, weil es gesund ist.
sondern, weil er einfach dazu veranlagt ist jeden tag eins zu trinken...er kann nciht anders...
was kann daran denn normal sein?
oder gar gesund?
wenn ein mensch jeden abend alkohol konsumiert, dann ist er doch ganz klar psychisch abhängig und gilt für mich somit auch als alkoholiker


Ja klar gesund is sowas sowieso nicht!
Aber dass es jetzt abnormal is find ich auch nicht so richtig! Es is vielleicht net richtig jeden Tag Alkohol zu trinken aber ich kenne viele ältere Leute die öfters ne Weißweinschorle trinekn nach dem essen oder so und ich denke in diesem Fall eher nicht dass dann jemand psychisch abhängig ist!
 
 
 
Nora Tschirner: eingefügtes Bild
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ 231897331  
 
 
    Charly    
 
 
Mitglied Charly
Rang FANatic
FANatic
aus Wiesbaden
368 Beiträge
seit 23.04.2003
(6485 Tage)
Beitrag 3961 Verfasst am: Sa 31.Jan.2004 18:51
 
 
aber er (der mensch) trinkt seine weinschorle oder was auch immer doch nicht nur aus spaß an der freude!
wenn
sondern, irgendwas veranlasst ihn dazu (und sicher nciht der geschmack), jeden abend etwas zu trinken und dann ist man doch abhängig...
kann sein, dass man das nciht so ganz versteht, weiß mcih aba momentan nciht richtig aus zu drücken entsculdige mcih mal dafüa...
also nochma:
wenn jemand jeden abend trinkt, dann kann ich mia nich vorstellen, dasds er nich abhängig ist, weil man doch ncih aus spaß an der freude jeden abend trinkt und wenn es doch so sein sollte, dann glaube ich, dass wenn der mensch versuchen würde das trinken ab zu stellen, es nciht möglich wäre, weil das einfach dazu gehört oda so, und das gilt dann füa mich als abhängig..
och mann, das klappt einfach nich
ich halt glaub ich einfach meinen mund...
aba eins noch: ich finds eh ncih normal, wenn man jeden abend was trinkt und wenn nur ein bier
 
 
 
"Ich, ist ein Anderer"

Arthur Rimbaud
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden Website Website besuchen MSNM lenny.15@web.de ICQ 159474570  
 
 
    K-OZ    
 
 
Mitglied K-OZ
Rang FANatic
FANatic
aus Benztown
496 Beiträge
seit 23.04.2003
(6486 Tage)
Beitrag 3963 Verfasst am: So 1.Feb.2004 02:10
 
 
charly ich hab dich verstanden und ich muss dir recht geben. wenn man jeden abend was trinkt wird es zum alltag. das trinken is dann ausdem alltag net mehr wegzudenken und somit ist es eine sucht. viele merken es noch net mal das sie alkoholabhängig sind weil sie oft weggehen und da immer was trinken, die wundern sich dann warum sie so komisch sind wenn sie mal n paar tage net weggehen und sagen dann ihnen "fällt die decke auf den kopf". naja egal wir haben ja des thema rauchen und ich hab heute gelesen das nu diese mini-schachtel verboten werden und es ein gesetz geben wird das besagt das immer 19 kippen in der schachtel sein müssen, naja man kanns auch übetreiben. zu den alkopops, also so viel ich weiß gilt des unter jüngeren als "mädchen-gesoff" und is total uncool, es is viel cooler sich mit richtigem schnaps zu besaufen. ich find des mit der steuer eh sinnlos weil man die ja erst ab 18 bekommen sollte und 18 jährige sollten schon wissen was fürne wirkung des zeugs hat.
 
 
 
Nora Tschirner: eingefügtes Bild
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Charly    
 
 
Mitglied Charly
Rang FANatic
FANatic
aus Wiesbaden
368 Beiträge
seit 23.04.2003
(6485 Tage)
Beitrag 3966 Verfasst am: So 1.Feb.2004 03:13
 
 
hoch, da bin ich ja beruhigt, fühl mich momentan echt missverstanden...
ja diese alcoholpops, gelten schon eher als mädchen gesöff, aba es stimmt schon, dass diese dinger total reinhauen, weil man einfach das gefühl hat nicht viel alc zu trinken ist bei einem ja auch der fall, aba wenn man mea trinkt, dann geht das wohl übel aus...
jaja, ich glaub auch eha, dass die jungs es "cooler" finden sich hartes zeugs runter zu kippen...meine freunde spielen vor allem immer so äusserst sinnvolle saufspiele...
ja...aba das eigentliche thema is ja rauchen..also, ja
 
 
 
"Ich, ist ein Anderer"

Arthur Rimbaud
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden Website Website besuchen MSNM lenny.15@web.de ICQ 159474570  
 
 
    bruce    
 
 
Mitglied bruce
Rang MegaFan
MegaFan
113 Beiträge
seit 02.09.2003
(6354 Tage)
Beitrag 3967 Verfasst am: So 1.Feb.2004 08:10
 
 
Liebe Raucher,

probiert mal eine Woche gar nicht zu rauchen.

Schöne Grüße,

Bruce
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Lolle    
 
 
Mitglied Lolle
Rang FANatic
FANatic
279 Beiträge
seit 04.12.2003
(6260 Tage)
Beitrag 3973 Verfasst am: So 1.Feb.2004 13:16
 
 
Ja Charly ich versteh dich auch aber is schon komisch irgendwie...
Viele Leute trinken öfters am Tag alkohol und wenn mans so sieht gibts ja ganz schön viele Leute die psychisch abhängig sind!
Kann man diese Leute dann auch schon als Alkoholiker bezeichnen??
Mir ist es eigentlich noch gar nich so in den Sinn gekommen, darüber nachzudenken dass des psychisch wirklich schnell abhängig macht!
Und dir K-OZ geb ich auch recht...
Man wird sich sehr schnell an des Zeugs gwöhnen dass es einfach zum Tag dazu gehört!
Aber warum können sich diese Leute net selbst eingestehen dass se nen Problem haben? Werdens net wahr haben wollen!
Wieso kann da net ma was dagegen unternommen werden, des intressiert aber doch echt keinen oder??
Net mal versucht hats jemand!
 
 
 
Nora Tschirner: eingefügtes Bild
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ 231897331  
 
 
    NastyGirl    
 
 
Mitglied NastyGirl
Rang FAN-GOD-MODE
FAN-GOD-MODE
aus Stuttgart/ Balingen
753 Beiträge
seit 22.04.2003
(6486 Tage)
Beitrag 3975 Verfasst am: So 1.Feb.2004 13:49
 
 
na klar haben da schon viele was versucht. was meinst wozu es die AA gibt? aber wenn leute es sich net selber eingestehen das sie ein alkoholproblem haben dann gehen sie auch net von selber zu einem AA treffen und werden auch net aus voller stärke gegen ihr problem ankämpfen.
und wie du schon sagtest die leute wollen es sich net eingestehen. denken wenn sie mal n glas trinken ist es nicht schlimm... macht doch jeder. außerdem wirds ihnen peinlich sein. schließlich wird man ja nicht gern als "alkoholiker" oder "alki" bezeichnet.
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden MySpace kathi133  
 
 
    K-OZ    
 
 
Mitglied K-OZ
Rang FANatic
FANatic
aus Benztown
496 Beiträge
seit 23.04.2003
(6486 Tage)
Beitrag 3976 Verfasst am: So 1.Feb.2004 15:18
 
 
@ bruce: ich glaube des liegt immer nach am raucher selber wann und wie er/sie aufhört. unter zwang bringt es nämlich garnichts.

ich glaube zwischen rauchern und nichtrauchern mangelt es an kommunikation. mich hat mal ein mädel inner kneipe angelabert und mich gefragt ob ich net weniger rauchen könnte weil es sie stört, ich hab mir dann n tisch unter rauchern besorgt. wenn die nichtraucher mal höflich auf sowas hinweisen würden und net nur vor sich hinmotzen würden hätten beide partein was davon.
 
 
 
Nora Tschirner: eingefügtes Bild
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    bruce    
 
 
Mitglied bruce
Rang MegaFan
MegaFan
113 Beiträge
seit 02.09.2003
(6354 Tage)
Beitrag 3977 Verfasst am: So 1.Feb.2004 15:29
 
 
naja, ab und zu mal ein Gläschen zu trinken, daran kann wohl wirklich nichts falsches sein.

Medizinisch sind für Männer 20-30 g Alkohol pro Tag verträglich, was in etwa 0,2l Wein entspricht (ein Glas?)
Nun würde ich nicht unbedingt jeden Tag ein Glas Wein trinken (auch wenn mir das von gewissen besonders scharfsinnigen Menschen hier unterstellt wird), auch weil mir das nicht so gut schmeckt und ich keinen Sinn darin sehe, mich regelmäßig leicht zuzunebeln.

Dabei möchte ich nicht anzweifeln, dass im Schnitt zuviel Alkohol getrunken wird, aber von den Risiken und Nachteilen des Rauchens abzulenken, indem man versucht die Aufmerksamkeit auf den Alkohol zu lenken, halte ich wirklich für grotesk. Schlie

Die Zahlen sind übrigens vom Robert-Koch-Institut.

Und hier noch ein Artikel der Weltgesundheitsbehörde (WHO)
Deutschland ist Qualmnation Nummer fünf
WHO-Tabakkonferenz beendet: Kritik an deutscher Regierung wegen Ablehnung des Tabak-Werbeverbots in der EU

STOCKHOLM taz
Weltweit gibt es 1,3 Milliarden Raucher. Etwa fünf Millionen Menschen sterben an der Sucht in jedem Jahr, 100 Millionen Tote forderte der Tabakkonsum in den vergangenen hundert Jahren. ,,Aids und Rauchen sind die am schnellsten wachsenden Todesursachen", sagt Richard Peto von der Oxford University. Es waren beeindruckende Statistiken, die auf der 12. Welttabakkonferenz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Helsinki in dieser Woche vorgerechnet wurden.
Der neue WHO-Direktor Lee Jong-Wook will vor allem die mächtige Tabakindustrie an die Leine nehmen. Der WHO-Chef fordert eine kräftige Erhöhung der Tabaksteuer, staatliche Antirauchkampagnen, ein Verbot von Tabakreklame und einen strengeren Schutz von Jugendlichen. Ein Schwerpunkt im Kampf gegen das Rauchen müsste in den Entwicklungsländern liegen, sagt Jukka Sailas, internationaler Antitabakkoordinator der WHO. Dort gebe es meist nicht mal eine Debatte über die schädliche Wirkung von Nikotin. Gerade deshalb konzentrieren die Tabakkonzerne nun ihre Verkaufsanstrengungen dort.
Ein Nord-Süd-Gefälle im Bewusstsein über die Gefahren des Rauchens scheint es auch in Europa zu geben. Musterhaft sind die skandinavischen Länder. Sie geben gute Beispiele dafür ab, dass ausdauernde staatliche Antitabakpolitik - wie Tabakwerbeverbote, Rauchverbote in Restaurants, in öffentlichen Gebäuden und an den meisten Arbeitsplätzen - durchaus Sinn hat. So unterschreitet Schweden als einziges Land in Europa die WHO-Zielmarke von einer Raucherquote unter zwanzig Prozent. Als fünftgrößte Qualmnation der Welt gilt Deutschland. Hier werden 140 Milliarden Zigaretten im Jahr verkauft, etwa 800.000 Zigarettenautomaten sind aufgestellt - etwas mehr als in der übrigen EU. Nicht nur deshalb gab es auf der Tabakkonferenz Kritik, sondern auch wegen der Weigerung der deutschen Regierung, das im Mai EU-weit beschlossene Tabakwerbeverbot mitzutragen. Missfallen rief außerdem eine von der Tabakindustrie finanzierte Anzeigenserie der Bundesanstalt für gesundheitliche Aufklärung in Bravo und Popcorn hervor. Die großformatig beim Rauchen abgebildeten Jugendlichen mit kleinen Warntexten darunter bewirkten eher das Gegenteil, meinten Experten. REINHARD WOLFF

taz 9./10. August 2003 meinunq und diskussion
WHO-TABAKKONFERENZ ZEIGT: AUCH NIKOTINJUNKIES BRAUCHEN HILFE

(Quelle: http://www.lis.uni-bremen.de/lis/sup/bra/x031.html)

Schöne Grüße,

Bruce
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Kai    
 
 
Mitglied Kai
Rang FANatic
FANatic
379 Beiträge
seit 23.04.2003
(6486 Tage)
Beitrag 3982 Verfasst am: Mo 2.Feb.2004 11:25
 
 
So, jetzt soll nochmal jemand sagen, hier wäre nix los oder es wird nur Wischiwaschi-Kram geschrieben! Bin sehr beeindruckt von den Beiträgen und ebenso der Streitkultur hier. Echt net schlecht.

@Charly: Also, ich verstehe auch vollkommen, was Du sagen willst und stimme Dir darüber hinaus zu. Jeden Tag Alkohol mag (in Maßen) gesund sein, macht aber mit Sicherheit abhängig. Da muß dann wohl jeder selbst entscheiden, was er für Präferenzen setzt.

Das Problem beim Rauchen ist doch, dass das Nikotin psychisch abhängig macht. Ich kanns ja nun aus Erfahrung sagen: Der körperliche Entzug findet praktisch gar nicht statt. Da tut nix weh, da hat man auch keine "Schmacht" und wenn dann aus Einbildung. Die ganze Sucht läuft im Kopf ab. Ich glaube (ohne da auch Erfahrung zu haben Zwinker ), dass das beim Alkoholentzug nicht so ist.

Vielleicht kennt ja zufällig einer von Euch diese berühmte Buch "endlich Nichtraucher". Da werden Fälle geschildert, von Leuten, die nur einmal im Jahr rauchen, zu Sylvester und die kriegen sich nicht überwunden, dass bleiben zu lassen.
Und in meinem Bekanntenkreis gibt es ne Frau mit 2 Kindern, die hat während jeder Schwangerschaft nicht geraucht und hat es nicht hinbekommen, anschließend nicht wieder anzufangen.

@K-OZ: bin völlig Deiner Meinung, dass Zwang nix bringt. Wer raucht, muß schon selber aufhören wollen. Aber vielleicht kann man ein paar Leute ja schon am Anfangen hindern?!

Was mich nur fürchterlich nervt ist, wenn neben mir an der Ampel ein Auto steht, hinten zwei oder drei Kinder drin und Mama oder Papa qualmen dehnen den ganzen PKW voll. Dann krieg ich echt Ausschlag. Sowas müsste verboten werden. Mein Vater hat früher auch immer das ganze Auto vollgequalmt und dann wundert der sich, dass ich auf dem Weg in den Urlaub alle 50km kotzen musste!
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    macguerilla    
 
 
Mitglied macguerilla
Rang FAN-GOD-MODE
FAN-GOD-MODE
aus Berlin
647 Beiträge
seit 25.04.2003
(6484 Tage)
Beitrag 3984 Verfasst am: Mo 2.Feb.2004 12:38
 
und nun...
 
werde ich endlich Nichtraucher....
Meine Gesundheit fordert ihren Tribut, also ab sofort nur noch Pflaster, damit es endlich geht.
Der Husten und wegen Bandscheibenvorfällen wird jetzt aufgehört.
Also, wer macht noch mit von den Rauchern,
denn in der Gruppe gehts am besten.

Hey, wenn jemand gute, wirklich gute Tipss hat, her damit.

c ya Dreist
 
 
 
Krankenhäuser, Gefängnisse und Nutten: das sind die Universitäten des Lebens.
An denen habe ich mehrere akademische Grade erworben.
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden Website Website besuchen YIM hacker_macguerilla MSNM macguerilla@hotmail.de  
 
 
    K-OZ    
 
 
Mitglied K-OZ
Rang FANatic
FANatic
aus Benztown
496 Beiträge
seit 23.04.2003
(6486 Tage)
Beitrag 3989 Verfasst am: Mo 2.Feb.2004 16:59
 
 
@ bruce: hat keiner gesagt das rauchen net krank macht oder gesund is.

@ kai: arbeite gerade im krankenhaus und bin auf ner inneren nur mit alkoholfällen. hab mich mit einigen unterhalten und das problem is das es bei kaum einem bei alkohol jeden tag in maßen bleibt. hab mich mit nem arzt unterhalten und er hat mir bestätigt das man wirklich nur 3 l bier oder wein trinken sollte im monat und das nur wenn man nicht mehr als 0,5 l pro tag trink und 5 tage abstand zwischen dem nächsten alkohol konsum sind. wenn man sonst keine anderen drogen, kein coffeinhaltiges zeugs, keine medikamente, genügen schläft, kein stress hat, sich gesund ernährt, viel bewegung hat und super blutwerte könnte man evtl. jeden tag 0,2 l wein trinken.

jeder der zu mir kommt und sagt "ey, ich rauch net mehr" hat meine vollste unterstützung. ich rauch net mehr vor den leuten und ich bin auch net son schwein und biete denen ne kippe an.

@ mac: ich rate dir total von den pflastern ab, bringt gar nichts is nur geldverschwendung. am besten du rufst mal innem krankenhaus an und fragst ob die ne gefäßchirugie extra für raucher haben. die lassen dich dort bestimmt mal n paar lang jährige raucher sehen und wenn du glück hast zeigt man dir sogar ne raucherlunge. ich glaube mit dem schock und dem willen aufzuhören sollte der rest zuschaffen sein. ich drück dir die daumen.
 
 
 
Nora Tschirner: eingefügtes Bild
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Lolle    
 
 
Mitglied Lolle
Rang FANatic
FANatic
279 Beiträge
seit 04.12.2003
(6260 Tage)
Beitrag 3990 Verfasst am: Mo 2.Feb.2004 19:05
 
 
K-OZ schrieb:
@ mac: ich rate dir total von den pflastern ab, bringt gar nichts is nur geldverschwendung. am besten du rufst mal innem krankenhaus an und fragst ob die ne gefäßchirugie extra für raucher haben. die lassen dich dort bestimmt mal n paar lang jährige raucher sehen und wenn du glück hast zeigt man dir sogar ne raucherlunge. ich glaube mit dem schock und dem willen aufzuhören sollte der rest zuschaffen sein. ich drück dir die daumen.


Ja des seh ich genauso!
Vorallem weiß man nie ob du von den Pflastern echt wegkommst, immer hin ist des rauchen verführerisch und du sieht jeden Tag Leute mit ner Kippe rumrennen, denk also nicht dass ma da so leicht wiederstehen könnte!
Wenn du statt dessen nen paar krasse bilder von ner Raucherlunge sieht wirds dir vergehen und des wichtigste beim aufhören is ja immer noch den willen dazu zu haben!
Wünsch dir auch viel Glück musst nur an dich glauben!

lg Lolle
 
 
 
Nora Tschirner: eingefügtes Bild
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ 231897331  
 
 
    bruce    
 
 
Mitglied bruce
Rang MegaFan
MegaFan
113 Beiträge
seit 02.09.2003
(6354 Tage)
Beitrag 3993 Verfasst am: Di 3.Feb.2004 08:11
 
 
@ mac

Glückwunsch!! Mich hat ein Bild von einem Raucherbein vom Rauchen abgehalten. Habe es mir auf den Schreibtisch gelegt und immer draufgeschaut, wenn ich Lust auf eine Zig hate.

@ K-OZ

Wenn du der Ansciht bist, es sei schädlich, dann solltest du doch eine staatliche Antitabakpolitik - wie Tabakwerbeverbote, Rauchverbote in Restaurants, in öffentlichen Gebäuden und an den meisten Arbeitsplätzen - befürworten. Wie man in Skandinavien sieht, hat das die Raucherquote langfristig gesenkt.
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    bruce    
 
 
Mitglied bruce
Rang MegaFan
MegaFan
113 Beiträge
seit 02.09.2003
(6354 Tage)
Beitrag 3995 Verfasst am: Di 3.Feb.2004 10:24
 
 
nochmal @ mac

die Pflaster hab ich zwar nicht ausprobiert, aber die Nickotinkaugummies. Dies sind eher was, wenn man das Rauchen reduzieren will-und es klappt nicht besonders gut.
 
 
     
 
  Antworten mit Zitat     Private Nachricht senden  
 
 
    Kontrolle    
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
 
 
Du darfst nur lesen.  
 
     
 
  Gehe zu Seite  1   2   3   4   5   6   7   8   
 
936 Besucher heute (und 15 Bots) • 1739 Besucher gestern (und 18 Bots) • 2221 Besucher vorgestern (und 20 Bots)
© Apache (seit 2006) • © 2004-2007 CBACK.de (CrackerTracker seit 2006-05-01, bereits 63136 abgewehrt) • © phpBB SEO (seit 2008-08-14)
© 2003-2007 Moxiecode Systems AB (TinyMCE seit 2006-12-05) • © 2001-2008 phpBB Group (Forum seit 2003-04-22)